Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

nicht vorrätig

Abverkauf
ACME Doppelpfeife 642
schwarz
€ 21,90

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Abverkauf
ACME Trillerpfeife Thunderer 560
schwarz
€ 4,90

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Abverkauf
ACME Silent Whistle 535
lautlose Hundepfeife
€ 28,90

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ausverkauft

nicht vorrätig

Ausverkauft

nicht vorrätig

Abverkauf
ACME Field Trailer 212
schwarz
€ 15,90

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

vorrätig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

nicht vorrätig

nicht vorrätig

Wie funktionieren Hundepfeifen bei der Jagd?

Da Hunde Töne mit höheren Frequenzen auch in weiter Distanz besser wahrnehmen, werden überwiegend Hochfrequenzpfeifen eingesetzt. Menschen nehmen diese Töne jedoch nur auf kurze Distanzen wahr.

Besonders nützlich sind Hundepfeifen also wegen der Reichweite während der Jagd. So können Sie damit beispielsweise aus weiter Distanz dem Hund das Kommando “Halt” befehlen, welches wichtig im jagdlichen Einsatz ist.

Mit der Hundepfeife für die Jagd trainieren

Ein beliebiges Stimmkommando wird durch das akustische Signal der Hundepfeife ersetzt. Damit ihr Jagdhund eine positive Verknüpfung zu den Signalen der Pfeife herstellt, empfiehlt sich zu Beginn des Trainings die Belohnung durch Leckerlis und Lob. Um Ihrem Hund die Jagdkommandos mit der Hundepfeife erfolgreich anzutrainieren, sollte er bereits die ersten Kommandos wie “Sitz”, “Platz” oder “Komm” durch einen Signalton beherrschen.

Für das Kommando “Halt” bietet sich ein Trillerpfiff an, dieser sollte vorher aber nicht schon für ein anderes Kommando verwendet worden sein. Wichtig ist, dass für jede Pfiffart nur ein einziges Kommando vergeben wird, sonst kann das zur Verwirrung bei Ihrem Hund führen.

Generell gilt, konsequentes und durchgängiges Training mit der Hundepfeife ist entscheidend für den Lernerfolg. Je nachdem, wie erfahren Ihr Vierbeiner mit den Kommandos über Signaltöne ist, kann es auch länger dauern, bis Sie ihm die zusätzlichen Jagdkommandos antrainiert haben.

Vermeiden Sie es, die Signale für die Kommandos direkt neben Ihrem Vierbeiner zu geben. Das kann aufgrund der Lautstärke schädlich sein. Die Pfeifen sind auch noch in weiter Entfernung für Ihren Hund gut hörbar, weshalb Sie auch gerne bei der Jagd eingesetzt werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Training mit der Hundepfeife ist, dass Sie immer dieselbe Pfeife mit der derselben Frequenz nutzen müssen, damit das Training erfolgreich ist. Insbesondere, wenn Sie eine Pfeife mit verstellbarem Frequenzbereich verwenden, sollten Sie besonders acht geben.

Hierauf sollten Sie beim Training mit der Hundepfeife für die Jagd achten:

Entscheiden Sie sich für ein bestimmtes Modell
Trainieren Sie immer mit derselben Pfeife mit derselben Frequenz
Wechseln Sie nicht die Pfiffart
Vergeben Sie pro Kommando nur eine Pfiffart
Belohnen Sie Ihren Hund direkt nach dem ersten Pfeifen

Die passende Hundepfeife für die Jagd

Wir bieten Ihnen unter anderem die begehrten ACME Hundepfeifen für die Jagd von der beliebten Marke Hudson Whistless an. In unserem Sortiment finden Sie hochwertige Trillerpfeifen, Einzel- und Doppelpfeifen sowie Ultraschall Pfeifen des englischen Unternehmens.

Das Besondere an den ACME Pfeifen ist, dass jede eine eigene Nummer trägt. So können Sie, auch wenn Sie Ihre einmal verlieren sollten, wieder die exakt gleiche Hundepfeife kaufen mit derselben Frequenz und müssen Ihren Vierbeiner nicht neu anlernen.

Pfeifen in Einzelfrequenzbereichen mit niedrigen Tonlagen sind für so gut wie jede Hunderasse geeignet. Wählen Sie ein Modell, das laute Nebengeräusche wie Straßenlärm übertönt. Das erleichtert die Kommunikation mit deinem Hund und macht das Training effektiver.

Zuletzt angesehen
Schliessen